Loading...

Pulsationstherapie (pulsierendes Schröpfen)

Die Schröpftherapie zählt zu den ältesten Therapieverfahren. Dabei werden Schröpfgläser mit Unterdruck auf die Haut gesetzt. Durch den Unterdruck werden einzelne Gewebsschichten je nach Größe des Schröpfglases nach oben gezogen. Dieser Reiz erfolgt auf einem entsprechenden Hautareal. Er kann statisch oder dynamisch erfolgen.  Beim pulsierenden Schröpfen erfolgen 200 Saugimpulse pro Minute. Der Ansaugimpuls dehnt das Gewebe und der Loslassimpuls lässt das Gewebe wieder in seine Ursprungslage zurückgleiten.

Das hat gegenüber dem statischen Schröpfen große Vorteile, da eine viel intensivere Reizung des Gewebes stattfindet.

Beschreibung & Ablauf der Pulsationstherapie

Je nach Impulsstärke werden das Haut- und Bindegewebe, Muskelschichten, Faszien, Blutgefäße, Meridianbahnen, Nervenfasern und Organe angeregt und entspannt. Es kommt zur Anregung der Durchblutung, einen verstärkten Sauerstofftransport, Anregung des Lymphflusses und zum intensiven Abtransport von Stoffwechselendprodukten. Dadurch können sich das Haut-, Binde- und Muskelgewebe regenerieren und entspannen, sodass es zu einer Entzündungs- und Schmerzlinderung kommen kann.

Bei den ersten zwei bis drei Schröpfbehandlungen kommt es häufig zur Bildung von blauen Flecken. Je nach Verschlackungsgrad des Gewebes entstehen rötliche bis intensiv blaue Flecken. Ab der vierten Behandlung ist das Gewebe entgifteter, sodass sich die Blutgefäße durch elastischere Bewegungen der Impulsstärke anpassen können und weniger Blutzellen aus den Blutgefäßen in das Gewebe übertreten. An der geringeren Verfärbung der Haut können der Patient und der Therapeut die gesteigerte Regeneration des Gewebes erkennen.

Pulsationstherapie Pneumatron

Literatur: DISSERTATION Pulsierende Schröpftherapie (Studie an der Charite`bei Gonarthrose (Verschleiß des Kniegelenkes) mit der Behandlung von pulsierendem Schröpfen). >> PDF ANSEHEN

Was ist das Besondere an meiner pneumatischen Pulsationstherapie?

Der Patient bekommt in meinen Therapien seine Problemzone und korrespondierende Haedsche Zonen, Akupunkturpunkte und Meridianbereiche geschröpft. Dabei setzte ich entspannende, aktivierende oder entschlackende Kräuteröle ein. Die selbstgesammelten Kräuter lege ich in Öl ein und lasse diese bis zu einem Jahr ziehen. Dadurch gelingt es mir den Regenerationsprozess zu beschleunigen und Behandlungszeiten zu verkürzen.

Beispiel Nackenbeschwerden:

Der Patient wird mit pulsierenden Schröpfen am Hals-, Schulter-, Arm- und Lendenwirbelsäulenbereich behandelt zusätzlich kommen noch andere Therapieverfahren wie Körper-, Hand- und Ohrakupunktur zum Einsatz. Ich verwende ein Johanniskraut/Arnika Öl und ein Salzwassergemisch. Um Säuren zu neutralisieren verabreiche ich spezielle Vitaminen und Mineralstoffe. Möchten Sie sich über Möglichkeiten zur Selbsthilfe bei beginnenden Nackenschmerzen informieren? Schauen Sie bitte auf meinen Vitalblock.

Welche Sofortwirkungen hat die pulsierende Schröpftherapie?

  • Gewebereinigung und Hyperämie
  • Verstärkte Durchblutung
  • Entspannung auf Haut, Bindegewebe und Muskulatur
  • Verbesserte Nährstoffversorgung des Gewebes
  • Abtransport von gestauten Lymphen
  • Zellregeneration
  • Erhöhte Sauerstoffversorgung
  • Lösung von Verklebungen im Gewebe

Bei welchen Erkrankungen wir pulsierendes Schröpfen eingesetzt?

  • Halswirbelsäule-, Brustwirbelsäule- und Lendenwirbelsäulenbeschwerden
  • Osteoporose
  • Cellulitis
  • Verdauungsbeschwerden
  • Bronchitis
  • Asthma
  • Trigeminusneuralgie
  • Husten
  • Restless legs (unruhige Beine)
  • Mb. Bechterew
  • Bandscheibenschäden
  • Skoliose
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Kiefergelenkbeschwerden
  • Tinnitus
  • Schulterschmerzen
  • Ellenbogenentzündung
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Schnappdaumen und -finger
  • Hüftbeschwerden
  • Kniegelenkbeschwerden
  • Fußschmerzen
  • Fersensporn
  • Schleimbeutelentzündung
  • Lymphstau
  • Alle Formen der Arthrose
  • Chronische Reizungen der Sehnen
  • Lähmungserscheinungen

Welche Vorteile hat die pulsierende Schröpftherapie?

  • Vibrationsrezeptoren werden aktiviert und wirken hemmend auf das Schmerzgebiet
  • Tiefgreifendste Massage der verschiedenen Gewebeschichten
  • Dynamische Massage
  • Entspannung verhärteter Muskelschichten und Verhinderung von Muskelkontrakturen
  • Lockerung auch von tiefliegender Muskulatur
  • Psychische Entspannung und Ausgeglichenheit
  • Aufhebung der pathologisch-vegetativen Reaktionen
  • Kann die Medikamenteneinnahme reduzieren
  • Kurze Behandlungszeit ca. 7×30 Minuten
  • Individuell dosierbar
Einwilligungserklärung zum Datenschutz
Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen. Im Falle eines Widerrufes werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Angebote & Informationen
Naturseminar – Kanuabenteuer Schweden (Juni / Juli) Naturseminar für Gesundheit, Entspannung und innere Freiheit --- SEMINAR IST AUSGEBUCHT --- Naturseminar Beschreibung Wir genießen 8 Tage pure N...
Firmenkurse Effektive Gesundheitsförderung für Firmen und Unternehmen Immer mehr Firmen entscheiden sich, durch Aktivitäten der Gesundheitsförderung ihre M...
Allergietherapie Allergietherapie Allergien und Unverträglichkeiten werden immer mehr zu Volkskrankheiten in Deutschland. Die allergischen Reaktionen können an alle...
Gesundheitswochen – Bayerischer Wald (April und Sept.) Sie erholen sich im Hotel Birkenhof bei gesunder Ernährung, 3500m2 Wellnessbereich, haben Ruhe oder gehen Wandern und Skifahren und nebenbei besuchen...
Mesotherapie Bei der Mesotherapie werden Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, homöopathische oder pflanzliche Mittel in kleinsten Mengen in den Körper eingebra...
Erste Selbsthilfe bei beginnenden Knie- und Lendenwirbelsäulenbeschwerden Meine Praxiserfahrungen bestätigen mir, dass beginnende Beschwerden im Knie und im Lendenwirbelsäulenbereich, die keine traumatischen Ursachen haben...
Akupunktur Die Akupunktur entwickelte sich vor 4000 Jahren in China. Im 17.Jahrhundert wurde sie durch Chinareisende in die westliche Welt gebracht. Im 19.Jahrhu...
Extrakorporale Stoßwellentherapie Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist ein mechanisches Therapieverfahren. Bei der mit Hilfe eines Handstückes radiale Stoßwellen in verspan...